Beitragbild_praesentation_anzuchtgarten

Informationsveranstaltung der BASFI

15 September 2015

Heute fand die sog. „Informationsveranstaltung“ zur Flüchtlingsunterkunft Am Anzuchtgarten statt. Im Ergebnis ein schlechter Witz: Kaum Zeit für Fragen und die Antworten, die gegeben wurden, waren vage und unspezifisch. Die Behörden fordern von den Bürgern Vertrauen und ehrenamtliches Engagement, ohne im Gegenzug selbst transparent zu handeln.

Besonders bitter: Die bisher geltende Aussage, dass die Erschießung über die Straßen Große Horst und Vor dem Berge erfolgen soll, stimmt nicht. Nur die Bautätigkeit soll über diese beiden Straßen abgewickelt werden, der tägliche Betrieb von 700 Einwohnern und 15 Mitarbeitern von fördern & wohnen soll über die Spielstraße Erna-Stahl-Ring abgewickelt werden.